Das schöne Biest | Audi S5 Cabrio Fahrbericht

Es ist kalt, regnet und es herrscht absolutes „bleib zuhause“ Wetter. Perfekt für eine Ausfahrt im  Audi S5 Cabrio.

Ja, ich habe mir nicht den besten Tag rausgesucht um das Audi S5 Cabrio mal schön auszufahren. Aber das Wetter macht das Auto nicht schlechter, und ich konnte sogar kurz offen fahren.
Heute geht’s um den Audi S5 in der offenen Version. Dazu hier die Technischen Daten:

Schön sportlich

Der Audi S5 soll der Kompromiss aus Sportlichkeit und Eleganz sein. Genau das schafft er unglaublich gut. Er wirkt innen wie außen sehr wertig, ist eine echte Augenweide und hat dank seiner, Audi S-Typischen, vier Auspuffendrohre Sportwagencharakter.

Nicht nur das Aussehen ist sportlich, sondern auch das Fahrverhalten. Dynamic Modus an, Getriebe in den manuellen Modus und der Spaß kann so richtig losgehen: Der V6-Turbo gibt ab ca. 2.500 U/Min richtig Gas und man möchte immer mehr. Nicht nur geradeaus kann er gut, auch in Kurven zeigt er was er kann. Dank dem Quattro Sportdifferenzial, der Dynamiklenkung und dem S-Sportfahrwerk liegt er schön in den Kurven und jede Autobahnein- und ausfahrt wird zum Erlebnis. Dies sind aber alles kostenpflichtige Optionen. Der Motor ist drehfreudig und der Sound untermalt nochmal schön den Charakter des Audi S5: Sportlich aber immer noch dezent. Gefällt mir gut.

Flüsterleise

Das Audi S5/A5 Cabrio hat serienmäßig ein Akustik-Stoffverdeck, eine Akustikfrontscheibe, spezielle Dichtungen und ein Millimeter dickere Seitenscheiben. Das bewirkt, dass Windgeräusche selbst bei höheren Geschwindigkeiten kaum hörbar sind und macht Langstrecken wirklich angenehm.
Ich war zwar nicht lange offen unterwegs, der Geräuschpegel ist aber selbst mit offenem Verdeck auf der Autobahn wirklich gut und man kann sich bei Richtgeschwindigkeit auf der Autobahn noch ganz normal mit seinem Beifahrer unterhalten. Auch geschlossen lässt sich das Stoffverdeck nicht aus der Ruhe bringen.

Apropos offenes Verdeck: Der Sound kommt, wie sollte es auch anders sein, richtig geil wenn man offen fährt. Auch wenn es etwas künstlich klingt.
Hier eine Kostprobe:

Schalt nen Gang runter

Im S5 ist kein super tolles, modernes Doppelkupplungsgetriebe verbaut, sondern eine klassische 8-Gang-Wandlerautomatik (Tiptronic). Diese schaltet zwar nicht so schnell wie das S-Tronic (DSG) aber tut seinen Job ziemlich gut. Mir ist dennoch aufgefallen, dass die Tiptronic ein Problem hatte, beim sehr schnellen runterschalten mehrerer Gänge im manuellen Modus. Dies passierte zwei bis drei mal und ist auch das einzige negative was mir am Getriebe aufgefallen ist. Also zu hart möchte der S5 dann doch nicht rangenommen werden.
Hat nichts mit dem Getriebe zu tun, muss aber erwähnt werden: Die „Schaltwippen“ sind die selben wie beispielsweise im Golf GTI. Bei einem 70.000€ Auto ist das schon peinlich.

Schön Komfortabel

Der Audi S5 kann nicht nur sportlich, das soll er auch nicht immer. Comfort Modus einschalten und man gleitet förmlich auf dem Asphalt. Das Fahrwerk hat zwar eine sportliche Abstimmung, ist jedoch langstreckentauglich und überraschend komfortabel. Man sitzt schön bequem im Fahrersitz und fühlt sich trotz recht hoher Sitzposition und geschlossenem Verdeck, sehr wohl.
Und da liegt mein Problem: Die Sitze sind wirklich bequem, bieten mir persönlich aber zu wenig Seitenhalt und sind in schnellen Kurvenfahrten dann eher weniger gut.

Schön teuer

Das Audi S5 Cabrio ist ein echter Hingucker, bietet eine tolle Performance und eine richtig gute Verarbeitung. Das kommt natürlich mit einem hohen Preis: knapp 69.000€ wird für den „Basis“ S5 als Cabrio verlangt. Mit ein paar Extras kommt man schnell auf 80.000€.
Wenn jemand aber ein schönes Cabrio mit einer guten Performance und viel Komfort möchte und das Geld locker sitzt, ist hier gut bedient.

 

 

CarPorn coming soon…

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann lass doch ein Like oder ein Kommentar da!

 

Schreibe einen Kommentar

*